✅ Frühbucherrabatt
Jetzt 10% Rabatt bei Villatent für die Saison 2021

✓ Hier buchen

 

Sechs Tipps für eine lange Autofahrt!

  1. Sechs Tipps für eine lange Autofahrt!

Sechs Tipps für eine lange Autofahrt!

Der Sommerurlaub rückt immer näher – und das bedeutet, dass wir bald wieder alle miteinander ins Auto steigen und in den Süden fahren, wo ein sonniger Urlaubsort auf uns wartet. Aber bevor Sie Ihren wohlverdienten Urlaub genießen können, sitzen Sie noch eine lange Fahrt lang im Auto. Falls Sie doch (wieder) stundenlang im Stau stehen oder vielleicht sogar am „Schwarzen Samstag“ auf einer französischen Autobahn unterwegs sind, finden Sie hier unten ein paar Tipps, wie Sie eine solche Autofahrt etwas angenehmer gestalten können.

1. Fahren Sie nachts

Wenn Sie mit Kindern in den Urlaub fahren, ist es natürlich ideal, wenn die „lieben Kleinen“ noch ein paar Stunden während der Reise schlafen. Fahren Sie z. B. um 2.00 oder 3.00 Uhr los und richten Sie auf dem Rücksitz einen weichen, warmen Platz mit Kissen und Decken für die Kinder ein, so dass sie einfach weiterschlafen können. Vielleicht haben Sie dann schon eine oder zwei Grenzen hinter sich, bis sie aufwachen. Reisen Sie ohne Kinder? Dann haben Sie, wenn Sie nachts durchfahren, danach noch einen ganzen Tag vor sich. Sie können zwischendurch in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken, schon mal mit dem Sightseeing anfangen und dann ausgiebig zu Mittag essen. Ihr Villatent-Zelt steht ab 16.00 Uhr für Sie bereit.

2. Geschenke, Geschenke, Geschenke …

Kinder lieben Geschenke. Wenn Sie brave Kinder auf dem Rücksitz haben möchten, sollten Sie vor der Reise noch schnell in den Spielzeugladen gehen und ein paar kleine Geschenke kaufen, z. B. Farbstifte, Sticker, Malbücher u. Ä.. Die Geschenke packen Sie ein, nehmen sie in einem Beutel mit und machen mit den Kindern aus, dass sie alle zwei Stunden ein Geschenk auspacken dürfen. Damit bleibt es bis zur letzten Minute spannend und haben die Kinder jedes Mal wieder ein neues Geschenk, mit dem sie sich ein oder zwei Stunden beschäftigen können.

3. Pause machen und bewegen!

Lange still sitzen ist nicht gesund, das wissen wir alle. Bei einer langen Autofahrt müssen Sie Ihre Energie irgendwie los werden, aber der Körper und vor allem die Beine machen nach einer Weile nicht mehr mit. Halten Sie deshalb regelmäßig zwischendurch an und lassen Sie Ihre Beine das tun, was sie am liebsten machen – laufen. Reisen Sie mit Kindern? Für Kinder ist Stillsitzen noch schwerer als für Erwachsene. Für sie ist es also noch wichtiger, dass sie sich ein paar Mal zwischendurch auf einem Spielplatz austoben oder zumindest auf einem Parkplatz herumrennen können. Wenn Sie beim Einpacken daran denken, einen Ball oder Frisbee leicht erreichbar im Auto zu verstauen, sind Sie nicht von einem Spielplatz abhängig.

4. Spiele im Auto

Wer hat das früher nicht gemacht? Wir haben alle während der Autofahrt das eine oder andere Spiel gespielt; z. B. ein Tierspiel, bei dem jemand ein Tier nennt und sich der Nächste mit dem letzten Buchstaben dieses Worts ein neues Tier ausdenken muss: Igel – Löwe – Eisbär – Rentier usw.. Man kann dieses Spiel auch mit Ländern oder Städten spielen.

Ein anderes lustiges Spiel im Auto ist “Wer bin ich?“. Dafür brauchen Sie nur ein paar Klebezettel und einen Stift. Bei diesem Spiel bedenkt jeder im Auto eine bekannte oder berühmte Person für einen Mitfahrer. Das kann ein Sänger oder Filmstar, eine Comicfigur oder sogar der frühere Nachbar sein. Wichtig ist dabei allerdings, dass jeder diese Person kennen muss. Dann klebt man den Klebezettel mit dem Namen bei einem Mitfahrer auf die Stirn. Abwechselnd stellen alle eine Frage, die die anderen nur mit ja oder nein beantworten dürfen. Bin ich eine Frau? Ein Schauspieler? Kennt ihr mich vom Fernsehen? Es wird so lange weitergefragt, bis alle ihre eigene Person geraten haben.

Ein weiteren Spiel, das zum Lachen reizt, ist “Nicht ja, nicht nein”. Bei diesem Spiel bekommt jemand allerlei Fragen gestellt und darf

5. Auch im Auto digitales Vergnügen

Die einfachste Weise, Kinder im Auto zu beschäftigen, sind und bleiben iPad oder Tablet, Smartphone, Nintendo DS oder DVD-Spieler. Wenn Sie diese Geräte mitnehmen, sollten Sie dafür sorgen, dass sie aufgeladen sind, bevor Sie ins Auto steigen. Sie können auch zusätzliche Akkus oder ein USB-Ladegerät mit Auto-Adapter mitnehmen, dann gehören leere Geräte zur Vergangenheit. Wussten Sie, dass Sie sich heute Netflix-Filme auch offline ansehen können? Sorgen Sie für ausreichend Speicherplatz auf Ihrem Tablet und laden Sie vor dem Urlaub zuhause über Ihr WLAN einige Filme herunter. Sie können auch kontrollieren, ob Spiele zum Downloaden offline gespielt werden können. Leidet Ihr Kind schnell an Reisekrankheit? Lesen Sie sich Tipps im Internet durch oder probieren Sie eine Reisetablette aus.

6. Fahren Sie einen Tag eher los

Die Schwarzen Samstage in Frankreich sind berüchtigt, Tage, an denen sich durch den Urlaubsbeginn in mehreren Ländern extrem viel Verkehr auf den europäischen Autobahnen Richtung Süden „wälzt“. Wenn Sie solche Tage lieber nicht erleben möchten, können Sie einen Tag eher abreisen und unterwegs einmal übernachten.

Mit diesen sechs Tipps für eine lange Autofahrt sind Sie am (Urlaubs-)Ziel, bevor es Ihnen langweilig wird. Und dann beginnt Ihr Urlaub wirklich! Schnell an der Rezeption einchecken, das Gepäck ausladen und schon können Sie eine Tasse frischen Kaffee oder einen kühlen Drink auf der Terrasse oder in der Hängematte Ihres Villatent-Zelts genießen.

Sehen Sie sich unser vollständiges Campingplatzangebot an